Muri AG: Neulenker überschlägt sich unter Drogeneinfluss mit Auto

Muri AG: Neulenker überschlägt sich unter Drogeneinfluss mit Auto

Mutmasslich übermüdet und unter Drogeneinfluss verursachte ein 18-jähriger Neulenker heute früh in Muri einen Selbstunfall. Er blieb unverletzt.

Seinen Führerausweis musste er abgeben.

Der Selbstunfall ereignete sich am Sonntag, 17. November 2019, kurz nach fünf Uhr auf der Luzernerstrasse in Muri. In einem Toyota Celica fuhr der 18-jährige Schweizer von Benzenschwil kommend in Richtung Zentrum. Im Gewerbegebiet eingangs Muri verlor er die Herrschaft über den Wagen und kam rechts von der Fahrbahn ab. Dort fuhr er die Böschung hinab und überschlug sich dabei. Mit Totalschaden blieb der Wagen auf dem Dach liegen.

Der 18-Jährige blieb unverletzt. Da jedoch der Verdacht auf Drogeneinfluss bestand, ordnete die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten eine Blut- und Urinprobe an. Die Kantonspolizei Aargau nahm dem Neulenker den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes ab. Diesen besass er erst seit wenigen Monaten.



 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Muri AG: Neulenker überschlägt sich unter Drogeneinfluss mit Auto

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.