Baden-Dättwil AG: Fussgänger (75) unter Linienbus geschleudert und schwer verletzt

Baden-Dättwil AG: Fussgänger (75) unter Linienbus geschleudert und schwer verletzt

Ein 75-jähriger Fussgänger wurde am Freitagmorgen durch ein herannahendes Auto erfasst und direkt unter einen Linienbus geschleudert. Er zog sich schwere Verletzungen zu. Die Ermittlungen zur Klärung des Unfallhergangs wurden eingeleitet.

Die Kantonspolizei sucht Augenzeugen.

Am Freitag, 29. November 2019, kurz vor 07.30 Uhr fuhr ein 62-jähriger Schweizer mit seinem Renault in Baden- Dättwil in Richtung Kantonsspital Baden. In der Folge erfasste er im Bereich eines Fussgängerstreifens einen 75- jährigen Mann.

Dieser wurde direkt vor einen herannahenden Linienbus geschleudert und geriet unter die Fahrzeugfront.

Rasch nach Meldungseingang rückten Ambulanzbesatzung, Angehörige der Feuerwehr Baden sowie Patrouillen der Stadt- und Kantonspolizei vor Ort aus.

Durch die Stützpunktfeuerwehr Baden konnte der schwer verletzte Mann, welcher unter dem Bus gelegen hatte, geborgen werden. Umgehend wurde er ins Spital eingeliefert.

Unfallursache wird abgeklärt

Die Staatsanwaltschaft Baden hat eine Strafuntersuchung eröffnet. Die Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache wurden eingeleitet.

Zeugenaufruf

Personen, welche den Hergang des Unfalls beobachten konnten, werden gebeten, sich mit der Mobilen Polizei in Schafisheim (Tel. 062 886 88 88) in Verbindung zu setzen.




 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Baden-Dättwil AG: Fussgänger (75) unter Linienbus geschleudert und schwer verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.