Flynns Nase spürt Vermisste auf

Flynns Nase spürt Vermisste auf

Personenspürhund Flynn Foto: Polizei Duisburg

Duisburg. Personenspürhund Flynn und sein zweibeiniger Partner, Diensthundführer Sascha Mill, haben am Donnerstagabend (28. November, 18:15 Uhr) geholfen, eine vermisste Person am Hafenbecken Walsum wiederzufinden.

Der sechsjährige Schäferhund nahm mithilfe eines Schuhs der Vermissten die Witterung auf. Nach etwa 100 Metern Fußweg lief der Mantrailer zu einer eingezäunten Grünfläche, die direkt zum Hafenbecken führte.

Genau dort konnte er wenige Minuten später die vermisste 26-jährige Frau aufspüren.

 

Quelle: Polizei Duisburg
Bildquelle: Polizei Duisburg

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Flynns Nase spürt Vermisste auf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.