Wettingen AG: Zeuselei durch einen Schüler löst Brand in Schulhaus aus

Wettingen AG: Zeuselei durch einen Schüler löst Brand in Schulhaus aus

Im Keller eines Schulhauses brach gestern Nachmittag ein Brand aus, welcher erheblichen Schaden anrichtete. Ursache ist eine Zeuselei durch einen Schüler.

Vom Brand betroffen war das Primarschulhaus Dorf an der Schulstrasse in Wettingen.

Vom Untergeschoss her breitete sich dort am Donnerstag, 28. November 2019, kurz nach 16 Uhr plötzlich dichter Rauch aus. Die Feuerwehr konnte den Brandherd in einem Kellerraum orten und den Brand in Kürze löschen.

Durch Russ und Rauch wurden vor allem das Untergeschoss, aber auch das Treppenhaus in Mitleidenschaft gezogen. Nach ersten Schätzungen beläuft sich der Schaden auf mehrere zehntausend Franken.

Aufgrund des Brandes fällt die Schule heute Freitag aus.

Die ersten Abklärungen der Kantonspolizei Aargau wiesen rasch auf Brandstiftung hin. In der Folge konnte die Polizei einen elfjährigen Schüler ermitteln, der zugab, im Keller gezeuselt zu haben. Er muss sich nun vor der Jugendanwaltschaft verantworten.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Wettingen AG: Zeuselei durch einen Schüler löst Brand in Schulhaus aus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.