Ruswil LU: Auf die Gegenfahrbahn geraten – drei Personen ins Spital gebracht

Ruswil LU: Auf die Gegenfahrbahn geraten – drei Personen ins Spital gebracht
Polizei.news Newsletter

Am Samstagmittag ereignete sich auf der Kantonsstrasse vor Ruswil ein Verkehrsunfall. Drei Personen wurden vom Rettungsdienst 144 in das Spital gebracht.

Die Strasse musste für Bergungs- und Reinigungsarbeiten vorübergehend gesperrt werden.

Der Unfall ereignete sich am Samstag (30.11.19), kurz vor 11.00 Uhr, auf der Kantonsstrasse. Gemäss ersten Aussagen geriet ein Autofahrer im Gebiet „Obere Stalte“ auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Auto. Die beiden Fahrzeuge schleuderten über die Strasse und touchierten ein drittes Auto. Drei Personen wurden vom Rettungsdienst 144 zur Kontrolle in das Spital gebracht. Es entstand ein Sachschaden von über 30’000 Franken. Die Strasse wurde bis ca. 14.30 Uhr für Bergungs- und Reinigungsarbeiten gesperrt. Die Feuerwehr Ruswil hatte den Verkehr umgeleitet.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft Luzern
Titelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Ruswil LU: Auf die Gegenfahrbahn geraten – drei Personen ins Spital gebracht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.