Drei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall – Fahrer stand unter Drogeneinfluss

Drei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall - Fahrer stand unter Drogeneinfluss
Polizei.news Newsletter

51674 Wiehl, Forst, B 56 / A4 AS Wiehl-Bielstein Fahrtrichtung Olpe. Am frühen Montagabend (02.12.) gegen 18:25 Uhr kam es in Wiehl – Forst zu einem Verkehrsunfall mit Personenschaden.

Ein 30-jähriger Bergneustädter wollte vom Parkplatz über die B56 auf die Autobahn A4 in Fahrtrichtung Olpe fahren.

Dabei übersah der junge Mann eine 44-jährige Wiehlerin mit Ihrer 16-jährigen Beifahrerin ebenfalls aus Wiehl, welche aus Drabenderhöhe Richtung BAB 4 / Köln auf der Vorfahrtstraße unterwegs war. Durch die Wucht des Aufpralls schleuderte das Fahrzeug des Bergneustädters gegen einen dritten PKW. Hier wartete in der Autobahnabfahrt ein 21-jähriger Fahrzeugführer aus Wiehl, der von der BAB4 nach links auf die B56 abbiegen wollte. Der 30-jährige Bergneustädter und die beiden Wiehlerinnen verletzten sich bei dem Aufprall schwer. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten jedoch fest, dass der 30-jährige Unfallfahrer unter Drogeneinfluss stand. Es wurde eine Blutprobe angeordnet und der Bergneustädter muss sich nun wegen Drogenkonsum im Straßenverkehr und fahrlässiger Körperverletzung verantworten. Die 3 verletzten Unfallbeteiligten wurden zur ärztlichen Versorgung in nahegelegene Krankenhäuser eingeliefert.

 

Quelle: Kreispolizeibehörde Oberbergischer Kreis
Titelbild: Symbolbild (© Dennis Gross – shutterstock.com)


Ihr Kommentar zu:

Drei Schwerverletzte nach Verkehrsunfall – Fahrer stand unter Drogeneinfluss

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.