Bundespolizisten helfen schlafendem Mann im Bahnhof

Albersdorf. Gestern Abend gegen 23.45 Uhr stellten Bundespolizisten bei der Bestreifung des Bahnhofs Albersdorf einen Mann fest, der im Wetterschutzhaus auf dem Bahnsteig schlief.

Die Beamten weckten den Mann und stellten fest, dass dieser zitterte und offensichtlich aufgrund seines Alkoholkonsums Kreislaufprobleme hatte.

Die Bundespolizisten alarmierten einen Rettungswagen, der den 29-Jährigen ins Krankenhaus brachte.

 

Quelle: Bundespolizeiinspektion Flensburg
Titelbild: Symbolbild (© C. Nass – shutterstock.com)


Ihr Kommentar zu:

Bundespolizisten helfen schlafendem Mann im Bahnhof

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.