Aktuelle Corona-News

Cham ZG: Taschendieb (Algerier, 37) dank Handy-Ortung gefasst

An einer Bushaltestelle wurde einer Frau die Handtasche mitsamt Smartphone gestohlen.

Mit Hilfe der aktivierten Ortungsfunktion sowie dem richtigen Spürsinn der Polizisten wurde der Dieb wenig später festgenommen.

Am Dienstagabend (3. Dezember 2019), ging bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei die Meldung ein, dass einer 55-jährigen Frau an der Bushaltestelle Gemeindehaus in Cham, die Handtasche gestohlen worden sei. Darin befanden sich unter anderem ihr Portemonnaie sowie ein Smartphone.

Mittels der auf diesem Smartphone aktivierten Ortungsfunktion kamen die Einsatzkräfte dem Taschendieb wenig später auf die Spur. Nachdem mehrere Standorte angegeben und überprüft wurden, fiel einer Polizeipatrouille in Hagendorn eine verdächtige Person auf. Diese wurde angehalten und kontrolliert. Zudem wurde in der  unmittelbaren Nähe in einem Gebüsch auch das gestohlene Smartphone sowie Bankkarten der bestohlenen Frau gefunden.

Der mutmassliche Täter, ein 37-jähriger Algerier, wurde in der Folge festgenommen. In der polizeilichen Befragung hat er den Diebstahl zugegeben. Er muss sich dafür vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

Das sichergestellte Smartphone, die Bankkarten sowie der gestohlene Bargeldbetrag werden der Geschädigten wieder zurückgegeben.

 

Quelle: Zuger Polizei
Titelbild: Symbolbild © Zuger Polizei

Was ist los im Kanton Zug?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Cham ZG: Taschendieb (Algerier, 37) dank Handy-Ortung gefasst

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.