Triengen LU: Autofahrer (†59) in Hausmauer geprallt und verstorben

Auf der Mühlegasse in Triengen ereignete sich heute Vormittag ein Selbstunfall.

Ein 59-jähriger Schweizer fuhr aus noch ungeklärten Gründen in eine Hauswand. Er verstarb noch auf der Unfallstelle.

Am Donnerstag, 5. Dezember 2019, kurz nach 09:00 Uhr, fuhr ein 59-jähriger Autofahrer auf der Nebenstrasse von Winikon in Richtung Triengen. Bei einer Linkskurve vor der Brücke über die Sure geriet er aus noch unbekannten Gründen von der Strasse, überquerte einen Vorplatz und prallte ungebremst in eine Hausmauer. Beim Aufprall zog sich der Mann so schwere Verletzungen zu, dass er noch auf der Unfallstelle verstarb.

Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 10‘000 Franken, der Sachschaden am Gebäude kann noch nicht beziffert werden.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Bildquelle: Luzerner Polizei

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Triengen LU: Autofahrer (†59) in Hausmauer geprallt und verstorben

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.