Basel-Stadt BS: Personen nach Störung einer Veranstaltung angehalten

Die Kantonspolizei Basel-Stadt hat am Samstagnachmittag zehn vorwiegend junge Personen kontrolliert, die mutmasslich eine Veranstaltung an der Augustinergasse gestört hatten.

Sachbeschädigungen sind bis dato nicht bekannt; eine unbekannte Person hatte jedoch über einen Handtaster einen Brandfehlalarm und so ein Ausrücken der Berufsfeuerwehr der Rettung Basel-Stadt sowie eine vorübergehende Evakuation des Museums ausgelöst.

Die private Veranstaltung fand in den Räumen des Naturhistorischen Museums statt. Gegen 13.30 Uhr waren rund zwanzig Personen in den Veranstaltungsort eingedrungen und protestierten dort. Nach einigen Minuten verliessen sie das Museum, das kurz darauf Anzeige wegen Hausfriedensbruch einreichte. Die zehn Kontrollierten waren beim Verlassen des Gebäudes zivilen Polizeikräften aufgefallen. Nach der Aufnahme der Personalien wurden sie noch vor Ort aus der Kontrolle entlassen.

 

Quelle: Kantonspolizei Basel-Stadt
Bildquelle: Kantonspolizei Basel-Stadt

Was ist los im Kanton Basel-Stadt?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Basel-Stadt BS: Personen nach Störung einer Veranstaltung angehalten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.