Matt GL: Feuerwehr löscht Mottbrand

Am Montag, 09.12.2019, 18.45 Uhr, kam es an der Dorfstrasse in Matt zu einem Brandfall. Nachdem für eine Schnitzelheizung mit einer Hackmaschine den ganzen Tag lang Holz verarbeitet worden war, stellten die Arbeiter eines Baubetriebs gegen 16.00 Uhr eine starke Hitzeentwicklung fest.

Bei einer ersten Kontrolle der Maschine und im Heizraum konnte nichts festgestellt werden.

Als die Arbeiter nach einem Unterbruch am Abend zum Holzhacker zurückkehrten, bemerkten sie starke Rauchentwicklung und Feuer.

Die beiden Männer versuchten den Brand mit einem Wasserschlauch zu löschen, was ihnen jedoch nicht gelang. Die Feuerwehr Engi-Matt konnte den Mottbrand im Silo rasch unter Kontrolle bringen. Es wurde niemand verletzt. Von Polizei und Feuerwehr standen 17 Personen im Einsatz. Die Brandursache wird untersucht. Der Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Nach ersten Erkenntnissen dürfte ein technischer Defekt oder Überhitzung zum Brand geführt haben.

 

Quelle: Kantonspolizei Glarus
Bildquelle: Kantonspolizei Glarus

Was ist los im Kanton Glarus?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Matt GL: Feuerwehr löscht Mottbrand

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.