300 Strohballen in Flammen: Polizei geht von Brandstiftung aus

Fröndenberg. 300 Strohballen auf einem Feld in der Nähe Thabrauck/Feldstraße in Fröndenberg standen am Dienstagabend (10.12.2019) in Flammen.

Ein Zeuge entdeckte gegen 22 Uhr das Feuer und wählte den Notruf.

Wegen des starken Windes stellte die Feuerwehr die Löscharbeiten ein und ließ die Strohballen kontrolliert abbrennen. Die angrenzende Bahnlinie zwischen Unna und Fröndenberg musste zeitweise gesperrt werden. Es entstand ein Sachschaden von 6000 Euro. Die Polizei geht von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Die Ermittlungen dauern an.

 

Quelle: Kreispolizeibehörde Unna
Bildquelle: Kreispolizei Unna


Ihr Kommentar zu:

300 Strohballen in Flammen: Polizei geht von Brandstiftung aus

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.