Trimmis GR: Grössere Karambolage auf Autobahn A13

Am Mittwochnachmittag ist es auf der Südspur der Autobahn A13 in Trimmis zu einem Verkehrsunfall gekommen.

Zwei Personen wurden verletzt.

Kurz vor 15 Uhr ging am Mittwoch bei der Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden die Meldung über einen Verkehrsunfall auf der Südspur der A13 südlich vom provisorischen Anschluss Zizers ein. Die Südspur sei durch die involvierten Fahrzeuge komplett gesperrt. Vor Ort konnten die alarmierten Rettungskräfte vier mehrheitlich total beschädigte Fahrzeuge vorfinden. Zwei Personen mussten mit der Rettung zur Kontrolle ins Kantonsspital Graubünden nach Chur überführt werden. Die Einsatzkräfte der Strassenrettung Chur sowie Landquart rückten vorsorglich zur Unterstützung und Brandwache auf die Unfallstelle aus.

Während rund einer Stunde musste der gesamte Fahrzeugverkehr bei Zizers von der A13 ab- und über die Deutsche Strasse nach Chur Nord umgeleitet werden. Die vier beschädigten Fahrzeuge wurden aufgeladen und abtransportiert. Die Umstände, die zu diesem Verkehrsunfall geführt haben, klärt die Kantonspolizei Graubünden ab.

 

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Titelbild: Kantonspolizei Graubünden

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Trimmis GR: Grössere Karambolage auf Autobahn A13

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.