Nidau BE: Frau von Auto erfasst und weggeschleudert – Zeugen gesucht

Am Donnerstagabend hat sich in Nidau ein Verkehrsunfall zwischen einem Auto und einer Fussgängerin ereignet. Die Fussgängerin wurde verletzt und musste ins Spital gebracht werden.

Es werden Zeugen gesucht.

Der Unfall auf der Aarbergstrasse in Nidau ereignete sich am Donnerstag, 12. Dezember 2019, um zirka 1920 Uhr. Bisherigen Erkenntnissen zufolge befuhr ein Autolenker von der Dr. Schneider-Strasse her die Aarbergstrasse in Richtung Nidau, als in diesem Moment eine Fussgängerin die Fahrbahn im Bereich der Einspurstrecke Aarbergstrasse/Dr. Schneiderstrasse überquerte. In der Folge wurde die Frau vom Auto erfasst und weggeschleudert. Die Fussgängerin wurde beim Unfall verletzt und musste mit der Ambulanz ins Spital gebracht werden. Der Autolenker blieb unverletzt.

Die Aarbergstrasse musste für die Unfallarbeiten während mehr als vier Stunden zwischen dem Guido-Müller-Platz und der Einmündung Dr. Schneider-Strasse erst einstreifig, für die Unfallaufnahme später auch komplett gesperrt werden. Eine Umleitung wurde das Polizeiinspektorat der Stadt Biel eingerichtet.

Untersuchungen der Kantonspolizei Bern zu den genauen Umständen sowie dem Hergang des Unfalls sind im Gang. In diesem Zusammenhang werden Zeugen gesucht. Personen, die sich zum Zeitpunkt des Unfalls im Bereich der Aarbergstrasse/Dr. Schneiderstrasse aufgehalten haben und Angaben zum Unfall machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer +41 32 324 85 31 zu melden.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Bern

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Nidau BE: Frau von Auto erfasst und weggeschleudert – Zeugen gesucht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.