Aktuelle Corona-News

Reinach AG: Nach Auffahrkollision geflüchtet – Zeugenaufruf

Nach einer Auffahrkollision in Reinach flüchtete der Verursacher ohne sich um den Schaden zu kümmern in unbekannte Richtung.

Der 20 bis 25-jährige Audi- Fahrer wird nun gesucht.

Der Unfall ereignete sich am Freitag, 13. Dezember 2019 kurz vor 7 Uhr in Reinach auf der Hauptstrasse. Ein 57- jährige Schweizer musste mit seinem Toyota aufgrund eines Fussgängers am Fussgängerstreifen anhalten. Der hinter ihm fahrende 20 bis 25-jährige Autolenker konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten und prallte in dessen Heck. Ohne sich um den Schaden zu kümmern fuhr der Verursacher in unbekannte Richtung weg.



Der 20 bis 25-jährige Lenker, sprach Hochdeutsch und hatte dunkle Haare. Dieser dürfte ein Audi A4 oder S4 Avant oder Quatro mit Baujahr 2008-2012 gefahren sein.

Die zuständige Kantonspolizei in Zofingen (Telefon 062 745 11 11) sucht die Person am Steuer des dunklen Wagens. Personen, welche Hinweise dazu machen können, sind gebeten, sich beim Stützpunkt Zofingen zu melden.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Reinach AG: Nach Auffahrkollision geflüchtet – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.