Niederhasli ZH: Selbstunfall fordert Verletzten – Kantonspolizei sucht Zeugen

Bei einem Selbstunfall mit einem Personenwagen hat sich der Lenker am frühen Sonntagmorgen (15.12.2019) in Nassenwil (Gemeinde Niederhasli) schwere Verletzungen zugezogen.

Gegen 06.30 Uhr fuhr ein 23-jähriger Mann mit seinem Personenwagen auf der Buchserstrasse abwärts.

Aus zurzeit nicht bekannten Gründen kam er mit seinem Auto von der Strasse ab, geriet durch einen Maschendrahtzaun und stürzte anschliessend die Böschung hinunter in einen Bach. Der Lenker, zog sich dabei schwere Verletzungen zu und wurde nach der Erstversorgung durch ein Ambulanzteam mit einem Rettungswagen ins Spital gebracht. Zur Unterstützung wurden Einsatzkräfte der Feuerwehr Niederhasli beigezogen.

Die genaue Unfallursache ist zurzeit nicht geklärt und wird durch die Kantonspolizei Zürich in Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland.

Zeugenaufruf: Personen, welche Angaben zum Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich mit der Kantonspolizei Zürich, Verkehrszug Bülach, Telefon 044 863 41 00, in Verbindung zu setzen.

 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Bildquelle: Kantonspolizei Zürich

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Niederhasli ZH: Selbstunfall fordert Verletzten – Kantonspolizei sucht Zeugen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.