Aktuelle Corona-News

19-Jähriger gewaltsam beraubt – Fahndung nach drei Tätern mit Fotos

Hamburg-Hinschenfelde. Die Hamburger Polizei fahndet mit Fotos aus einer Überwachungskamera nach drei unbekannten Männern, die im Juli 2019 gemeinsam einen 19-jährigen Mann verletzt und ausgeraubt haben sollen (Tatzeit: 12.07.2019, 00:15 Uhr; Tatort: Hamburg-Hinschenfelde, Anemonenweg).

Die Ermittlungen werden vom Landeskriminalamt für die Region Wandsbek (LKA 154) geführt.

Der 19-Jährige ging zu Fuß vom U-Bhf. Wandsbek-Gartenstadt in Richtung Anemonenweg und wurde plötzlich von hinten von einer Person umklammert und aufgefordert still zu sein. Unter Vorhalt eines Messers wurde der Geschädigte zu Boden gebracht, getreten und anschließend durchsucht. Die mittlerweile zu Dritt agierenden Täter entwendeten Bargeld, ein Handy und persönliche Papiere. Anschließend flüchteten sie in Richtung Stephanstraße.

Eine sofort eingeleitete Fahndung mit sieben Funkstreifenwagen führte nicht zur Ergreifung der Täter.





Die Fahnder konnten Bilder der mutmaßlichen Täter aus einer Kamera sicherstellen und regten bei der Staatsanwaltschaft Hamburg die Beantragung einer Öffentlichkeitsfahndung an.

Hinweise zu den Tätern bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter 040-4286/56789 oder an jede Polizeidienststelle.

 

Quelle: Polizei Hamburg
Bildquelle: Polizei Hamburg

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

19-Jähriger gewaltsam beraubt – Fahndung nach drei Tätern mit Fotos

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.