Zug ZG: Teure Fahrt unter Alkoholeinfluss

Ein alkoholisierter Autolenker ist mit seinem Fahrzeug in einen parkierten Sportwagen geprallt.

Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt über 100’000 Franken.

In der Nacht auf Samstag (14. Dezember 2019), kurz vor 01:00 Uhr, fuhr ein Autolenker auf der Baarerstrasse von Zug kommend Richtung Baar. Auf Höhe der Hausnummer 54 verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte auf der rechten Seite in einen parkierten Sportwagen.

Ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, versuchte der 28-Jährige die Unfallstelle zu verlassen. Zwei Passanten, die durch den Knall auf den Unfall aufmerksam wurden, konnten ihn jedoch daran hindern. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte verhielt sich der Unfallverursacher renitent und uneinsichtig. Die durchgeführte Atemalkoholprobe ergab einen Wert von 1.13 mg/l. Der Führerausweis wurde ihm zuhanden der Administrativbehörde (Strassenverkehrsamt) abgenommen.

Verletzt wurde niemand, der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen ist jedoch beträchtlich und beträgt über 100’000 Franken.

Der Unfallverursacher muss sich für seine Fahrt unter Alkoholeinfluss sowie wegen Gewalt und Drohung gegen Behörden und Beamte vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

 

Quelle: Zuger Polizei
Bildquelle: Zuger Polizei

Was ist los im Kanton Zug?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Zug ZG: Teure Fahrt unter Alkoholeinfluss

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.