Zwei Männer geschlagen, ein Mann bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt – Fahndung

Die Bundespolizeiinspektion Hamburg fahndet mit jeweils einem Foto nach zwei unbekannten Beschuldigten wegen des Verdachts der gefährlichen Körperverletzung zum Nachteil von zwei Geschädigten (Tatort: Hamburg Hauptbahnhof, Wandelhalle Tatzeit: 11. Mai 2019, ca. 23.35 Uhr).

Nach jetzigem Ermittlungsstand der Bundespolizeiinspektion Hamburg trafen am 11. Mai 2019 gegen 23:35 Uhr vor McDonalds in der Wandelhalle des Hamburger Hauptbahnhofes die beiden geschädigten, jungen Männer auf die beiden zurzeit unbekannten Beschuldigten. Die beiden Täter kamen kurz zuvor vom S-Bahnhof Rothenburgsort mit der S-Bahn am Hamburger Hauptbahnhof an.

Möglicherweise besuchten sie dort das Summer Opening Festival, welches gegen 22:00 Uhr endete. Mit diesem Hintergrund ist nicht auszuschließen, dass die Beschuldigten ggf. von außerhalb Hamburgs gekommen sind.

In der Wandelhalle kam es vor einem Restaurant auf der Balustrade zunächst zu einer verbalen Auseinandersetzung, welche kurz drauf eskalierte. Dabei wurden beide Geschädigte von den Tätern mehrfach ins Gesicht geschlagen und einer der Geschädigten darüber hinaus bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt.

Die Geschädigten erlitten durch die massiven Übergriffe der beiden Täter erhebliche Verletzungen wie u.a. ein offenes Schädelhirntrauma, Hirnblutungen und Gesichtsfrakturen.

Die bisherigen, umfangreichen Ermittlungen der Bundespolizeiinspektion Hamburg führten bislang nicht zur Identifizierung der Beschuldigten. Durch die Staatsanwaltschaft Hamburg wurde bei dem zuständigen Amtsgericht Hamburg ein Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung erwirkt.




Beschreibung der Beschuldigten

1. Person: männlich, 25 – 30 Jahre, 180 – 190cm groß, schlank, mitteleuropäisch, dunkelblonde bis hellbraune kurze Haare, Vollbart, graublaue Trainingsjacke mit Aufschrift “Lonsdale” und weißen Streifen auf den Ärmeln, dunkelblaue Cargohose, schwarze Sportschuhe

2. Person männlich, 25 – 30 Jahre, 180 – 190cm groß, schlank, mitteleuropäisch, dunkelbraune kurze Haare, Vollbart, schwarze Wollmütze, schwarzer Kapuzenpullover mit der Aufschrift “Alpha Industries” und dem dazugehörigen Logo, olivgrüne knöchellange Hose, dunkelblaue Sportschuhe mit weißer Sohle

“Die Intensität der körperlichen Übergriffe auf die beiden Geschädigten, verbunden mit der Schwere der Verletzungen war auch für erfahrene Polizeibeamte beeindruckend. Wir bitten dringend um Ihre Mithilfe!”

Sachdienliche Hinweise zur Identifizierung der beiden Beschuldigten nimmt die Bundespolizeiinspektion Hamburg unter der Rufnummer 040 / 66 99 50 55 55 (Einsatzzentrale der Bundespolizei – 24 Std. besetzt) entgegen.

 

Quelle: Bundespolizeidirektion Hannover
Bildquelle: Bundespolizeidirektion Hannover


Ihr Kommentar zu:

Zwei Männer geschlagen, ein Mann bis zur Bewusstlosigkeit gewürgt – Fahndung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.