Emmenbrücke LU: Polizei hilft bei Geburt – Mutter und Kind wohlauf

Emmenbrücke LU: Polizei hilft bei Geburt – Mutter und Kind wohlauf

Am Sonntag wurde die Luzerner Polizei zu einer Hilfeleistung gerufen. Bei einer schwangeren Frau setzten während der Fahrt auf der Autobahn A2 Richtung Luzern die Wehen ein.

Unter Mithilfe des Rettungsdienstes und einer Hebamme wurde vor dem Polizeigebäude der Verkehrspolizei ein Mädchen geboren. Mutter und Kind sind wohlauf.

Am Sonntag, 15. Dezember 2019, kurz vor 18:30 Uhr, meldete sich ein angehender Vater bei der Luzerner Polizei. Er war mit seiner hochschwangeren Frau und seinen Kindern auf der Autobahn A2 Richtung Luzern unterwegs. Da bei seiner Frau die Geburtswehen eingesetzt hatten, bat er die Polizei um Hilfe.

Aufgrund der unmittelbar bevorstehenden Geburt verliess das Fahrzeug unter Polizeibegleit die Autobahn und fuhr zum Stützpunkt Sprengi. Vor dem Polizeigebäude kam unter Mithilfe des Rettungsdienstes, welcher mit einer Hebamme vor Ort war, ein gesundes Mädchen zur Welt. Mutter und Kind wurden anschliessend mit dem Rettungsdienst in die Klinik gefahren. Der Vater und die beiden Geschwister wurden durch die Polizei dorthin gefahren.

Die Luzerner Polizei freut sich, dass sie behilflich sein konnte und wünscht der jungen Familie alles Gute!

 

Quelle: Luzerner Polizei
Titelbild: Symbolbild © Africa Studio – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Emmenbrücke LU: Polizei hilft bei Geburt – Mutter und Kind wohlauf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.