Kanton Schaffhausen: 630 Kilogramm Waffen durch die Polizei verschrottet

Am Dienstag (03.12.2019) hat die Schaffhauser Polizei ihre jährliche Waffen-Verschrottungsaktion durchgeführt.

Dabei wurden rund 630 Kilogramm Waffen und Waffenbestandteile entsorgt.

Über das Jahr 2019 hat sich wiederum eine beachtliche Menge an Waffen im Waffenlager der Schaffhauser Polizei angesammelt, die zum grössten Teil aus freiwilligen Abgaben stammen. Bei einem kleinen Teil hiervon, handelt es sich um Waffen, die anlässlich eines Strafverfahrens im Auftrag der Staatsanwaltschaft beschlagnahmt, bei der Schaffhauser Polizei gelagert, anschliessend eingezogen und zur Vernichtung freigegeben worden waren.

Am Dienstag (03.12.2019) wurden die Waffen von Polizisten einzeln in die Schneidpresse einer Entsorgungsfirma gelegt. Dort wurden die Gewehre, Pistolen und Messer zuerst zusammengedrückt und zerschnitten. Nach diesem Vorgang wurde der Schrott von Polizisten kontrolliert.

Bei der diesjährigen Waffen-Verschrottungsaktion der Schaffhauser Polizei wurden rund 630 Kilogramm Waffen und Waffenbestandteile entsorgt. 2018 waren rund 550 Kilogramm verschrottet worden.





 

Quelle: Schaffhauser Polizei
Bildquelle: Schaffhauser Polizei

Was ist los im Kanton Schaffhausen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Kanton Schaffhausen: 630 Kilogramm Waffen durch die Polizei verschrottet

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.