Zürich ZH (Kreis 8): Zwei Personenwagen angezündet – Zeugenaufruf

Am Dienstag, 17. Dezember 2019, musste die Berufsfeuerwehr von Schutz und Rettung Zürich zwei brennende Autos löschen. Aufgrund der vorgefundenen Situation und der Spurensicherung muss von einer Brandstiftung ausgegangen werden. Die Stadtpolizei Zürich sucht Zeuginnen und Zeugen.

Am frühen Dienstagmorgen, 17. Dezember 2019, ca. 01.30 Uhr, ging bei der Einsatzzentrale der Stadtpolizei Zürich die Meldung ein, dass an der Färberstrasse zwei Autos brennen.

Die Fahrzeuge konnten durch die Spezialisten der Berufsfeuerwehr rasch gelöscht werden. Trotzdem wurde ein angrenzendes Gebäude in Mitleidenschaft gezogen. Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden an den Fahrzeugen und dem Gebäude beträgt mehrere zehntausend Franken.

Gemäss ersten Erkenntnissen der Stadtpolizei Zürich und den Brandermittlern der Kantonspolizei Zürich steht ein Delikt im Vordergrund.

Personen, die am Dienstagmorgen, 17. Dezember 2019, um ca. 01.30 Uhr, an der Färberstrasse, im Seefeldquartier, in unmittelbarer Nähe des Parkhauses Utoquai, verdächtigte Wahrnehmungen gemacht haben, oder sonstige Angaben zum Geschehen machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich unter der Telefonnummer 0 444 117 117 zu melden.

 

Quelle: Stadtpolizei Zürich
Titelbild: Symbolbild © Stadtpolizei Zürich

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Zürich ZH (Kreis 8): Zwei Personenwagen angezündet – Zeugenaufruf

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.