Schlimmer Schock für zwei Mädchen: Hund von unbekannter Täterin entrissen

Wien. Eine unbekannte Täterin sprach zwei Mädchen (11, 12) an und fragte mit Hilfe eines Notizbuchs und eines Stiftes, ob sie mit dem Hund (Mops) eine Runde spazieren gehen dürfte (Vorfallszeit: 16.12.2019, 16.30 Uhr, Vorfallsort: 2., Nordbahnstraße 51).

Den beiden Mädchen kam dies seltsam vor, weshalb sie ablehnten und weitergingen.

Die beiden Mädchen gingen anschließend auf der Nordbahnstraße Richtung Praterstern wo sie auf Höhe 51 von der Frau, die ihnen folgte, eingeholt wurden. Es kam zu einem Handgemenge um den Hund, wobei die unbekannte Frau den Hund ergriff und dem Mädchen entriss. Im Anschluss flüchtete die Beschuldigte auf der Nordbahnstraße Richtung 20. Bezirk. Eine Fahndung nach der Frau verlief negativ.

Die Frau dürfte zwischen 20 und 30 Jahre alt und vermutlich asiatischer Herkunft sein. Sachdienliche Hinweise werden unter der Telefonnummer 01-31310-62800 entgegen genommen.

 

Quelle: LPD Wien
Titelbild: Symbolbild © Csanad Kiss – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Schlimmer Schock für zwei Mädchen: Hund von unbekannter Täterin entrissen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.