Glattbrugg ZH / Zürich Flughafen: Khat sichergestellt – fünf Verhaftungen

Die Kantonspolizei Zürich hat am Mittwochabend (18.12.2019) in Glattbrugg und am Donnerstagmorgen (19.12.2019) am Flughafen Zürich total 160 Kilogramm Khat sichergestellt.

In diesem Zusammenhang sind fünf Tatverdächtige verhaftet worden.

Gegen 20.30 Uhr konnte die Kantonspolizei Zürich am Mittwoch in einem Glattbrugger Hotel 120 Kilogramm Khat sicherstellen. Die Betäubungsmittel wurden gleichentags von zwei männlichen und zwei minderjährigen weiblichen Israelis im Alter zwischen 16 und 24 Jahren von Tel Aviv nach Zürich transportiert. Die vier Personen wurden vor Ort verhaftet und das Khat wurde sichergestellt.

Am Donnerstag kontrollierten Polizisten am Flughafen Zürich den Reiskoffer eines 22-jährigen Israelischen Staatsangehörigen. Dabei kamen rund 40 Kilogramm Khat zum Vorschein. Das von Tel Aviv nach Zürich transportierte Betäubungsmittel wurde ebenfalls sichergestellt. Der Kurier wurde verhaftet und wird nach der polizeilichen Befragung der Staatsanwaltschaft zugeführt.

Kath ist eine Pflanze, welche frisch konsumiert werden muss und eine stimulierende Wirkung hat. Die Lagerung der Pflanze ist nicht möglich, sie verdirbt in der Regel innerhalb von 72 Stunden. Daher strebt die Kantonspolizei Zürich jeweils die rasche Entsorgung an. Die Einfuhr sowie der Handel und der Konsum von Khat fallen in der Schweiz unter das Betäubungsmittelgesetz.



 

Quelle: Kantonspolizei Zürich
Bildquelle: Kantonspolizei Zürich

Was ist los im Kanton Zürich?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Glattbrugg ZH / Zürich Flughafen: Khat sichergestellt – fünf Verhaftungen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.