Kaiseraugst AG: Matratzenbrand mit grosser Rauchentwicklung – drei Verletzte

Infolge fahrlässigem Umgang mit Raucherware fing eine Matratze Feuer. Die Person, welche sich in der Wohnung aufhielt, sowie zwei Nachbarn musste zur Kontrolle ins Spital gebracht werden.

Ein Anwohner meldete am Mittwoch, 18. Dezember 2019 kurz vor 15 Uhr dem Feuerwehrnotruf, dass er einen Schwellbrand festgestellt habe. Eine Person beklage sich bereits über Atemnot.

Umgehend wurde die Feuerwehr aufgeboten welche eine grosse Rauchentwicklung in einer Wohnung im Mehrfamilienhaus feststellen konnte. Der Brand konnte in der Folge rasch gelöscht werden.

Die 75-jährige Bewohnerin sowie zwei Nachbarn musste mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung zur Kontrolle ins Spital überführt werden.

Nach bisherigen Erkenntnissen brach der Brand in einem Schlafzimmer aus. Die Brandursache ist noch unklar.

Fahrlässiger Umgang mit Raucherware steht im Vordergrund. Die Kantonspolizei hat die Ermittlungen zur Klärung der Ursache eingeleitet.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Kaiseraugst AG: Matratzenbrand mit grosser Rauchentwicklung – drei Verletzte

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.