Aktuelle Corona-News

Rauchentwicklung in einer Wohnung in Freiburg FR

In dieser Nacht wurde die Intervention der Feuerwehr und der Kantonspolizei wegen einer Rauchentwicklung in einer Wohnung in Freiburg verlangt. Gemäss ersten Erkenntnissen ist der Brand eines offenen Kamins am Ursprung des Schadenfalls.

Es wurde niemand verletzt, Ermittlungen werden aufgenommen.

Samstag, 21. Dezember 2019, gegen 2 Uhr, wurde die Einsatz- und Alarmzentrale der Kantonspolizei wegen einer Rauchentwicklung in einer Wohnung an der Lausannegasse in Freiburg informiert. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass die Decke einer Wohnung im 2. Stock daran war, Feuer zu fangen. Die Feuerwehr des Stützpunktes Freiburg (12 Personen) konnten den Brand unter Kontrolle bringen und anschliessend die Lokalitäten belüften.

Es wurde niemand verletzt und die Bewohner konnten ihre Wohnungen nach dem Einsatz wieder beziehen. Die Lausannegasse wurde während zirka einer Stunde gesperrt.

Gemäss ersten Erkenntnissen ist das Feuer in einem offenen Kamin der sich darüber befindenden Wohnung der Grund des Schadenfalls. Ermittlungen zur Klärung der Ursache wurden aufgenommen.

 

Quelle: Kapo FR
Bildquelle: Kapo FR

Was ist los im Kanton Freiburg?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Rauchentwicklung in einer Wohnung in Freiburg FR

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.