Zwei Verletzte bei kuriosem Verkehrsunfall an einer Tankstelle in Buer

Gelsenkirchen. Zu einem kuriosen Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten ist es am Donnerstagabend, 26. Dezember 2019, in Gelsenkirchen-Buer gekommen.

Gegen 20 Uhr hat ein 21-jähriger Herner seiner Freundin an einer Tankstelle an der Vom-Stein-Straße erklären wollen, wie man Auto fährt. Die 19-jährige Essenerin, die keine Fahrerlaubnis besitzt, setzte sich dazu auf den Fahrersitz des vom Herner geleasten Opel Adam.

Die 19-Jährige verwechselte dann aber das Gaspedal mit der Bremse und beschleunigte rückwärts. Ihr Freund, der direkt neben ihr an der geöffneten Fahrertür stand, versuchte noch einzugreifen, er wurde aber von der Tür mitgeschliffen und zu Boden gerissen. Der Wagen streifte mit der ebenfalls geöffneten Beifahrertür eine Zapfsäule und kam erst zum Stehen, als er gegen das Tankstellen-Gebäude krachte. Die beiden jungen Fahrer wurden leicht verletzt und zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Bei dem Unfall entstand ein geschätzter Gesamtschaden in Höhe von 35.000 Euro.

Die Polizei erstattete Anzeige gegen die Essenerin wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und fahrlässiger Körperverletzung bei einem Verkehrsunfall. Der Führerschein des Herners wurde sichergestellt. Gegen ihn wurde eine Anzeige wegen Anordnens des Führens eines Kraftfahrzeugs ohne Fahrerlaubnis gefertigt.

 

Quelle: Polizei Gelsenkirchen
Titelbild: Symbolbild (© KH-Pictures – shutterstock.com)


Ihr Kommentar zu:

Zwei Verletzte bei kuriosem Verkehrsunfall an einer Tankstelle in Buer

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.