Cham ZG: Velofahrer (20) folgt seinem Navi auf die Autobahn

Ein 20-jähriger Zweiradlenker befolgte die Anweisungen seines Navigationsgeräts und landete auf der Autobahn. Eine Polizeipatrouille konnte ihn stoppen und sicher von der Autobahn bringen.

Der Velofahrer muss sich vor der Staatsanwaltschaft verantworten.

Am Samstagabend (28. Dezember 2019) beabsichtigte ein junger Velofahrer von Zug nach Cham zu fahren. Der 20-Jährige aktivierte dazu auf seinem Smartphone einen Navigationsdienst, der ihn bei Cham auf die Autobahn A4a in Richtung Blegikurve lotste.

Als er seinen Fehler realisierte, fuhr der junge Mann schliesslich weiter auf der A4 in Richtung Zürich, um irgendwo die Autobahn zu verlassen. Da dies aber nicht möglich war, entschloss sich der Zweiradlenker, zu wenden und zurück zu fahren.

In der Zwischenzeit meldeten sich mehrere Personen, die den Velofahrer gesehen haben, bei der Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei. Einer Polizeipatrouille gelang es schliesslich, den jungen Mann rechtzeitig zu stoppen und sicher von der Autobahn zu bringen.

Der 20-Jährige wird verzeigt und muss sich vor der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

 

Quelle: Zuger Polizei
Bildquelle: Zuger Polizei

Was ist los im Kanton Zug?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Cham ZG: Velofahrer (20) folgt seinem Navi auf die Autobahn

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.