Murg SG: Fahrunfähig Selbstunfall verursacht

Am Sonntagabend (29.12.2019), um 17:25 Uhr, hat eine 42-jährige Frau mit ihrem Auto auf der Autobahn A3 bei Murg einen Selbstunfall verursacht. Die Frau kollidierte mit den Randsteinen und einer Stützmauer. Sie wurde als fahrunfähig eingestuft.

Es entstand Sachschaden in der Höhe von über 6’000 Franken.



Die 42-Jährige fuhr mit ihrem Auto und ihrer 46-jährigen Mitfahrerin auf der Autobahn A3 von Sargans Richtung Zürich. Auf Höhe der Ausfahrt Murg geriet das Auto kontinuierlich nach links, überquerte die Überholspur und kollidierte mit den Randsteinen sowie einer Stützmauer. Die Frau konnte das Auto anschliessend auf der Überholspur unverletzt zum Stillstand bringen. Die Kantonspolizei St.Gallen stufte die Fahrerin als fahrunfähig ein. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen verfügte eine Blut- und Urinprobe. Der Führerausweis wurde der 42-Jährigen abgenommen. Während der Unfallaufnahme entstanden im Rückreiseverkehr grössere Behinderungen. Der Sachschaden beläuft sich auf über 6’000 Franken.

 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Murg SG: Fahrunfähig Selbstunfall verursacht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.