Taschendiebinnen auf frischer Tat

Gera. Zwei Frauen (16, 54) wurden gestern Mittag (08.01.2020), gegen 12:00 Uhr dabei beobachtet, wie sie sich, offenbar gezielt, älteren Kunden in einem Supermarkt in der Schleizer Straße näherten. Dabei nutzten sie schließlich den Moment der Unaufmerksamkeit eines Mannes (64) aus.

Die 54-Jährige stahl den Geldbeutel aus einer am Einkaufswagen hängenden Tasche des Geschädigten und überreichte diesen ihrer 16-jährigen Komplizin. Anschließend wollten beide Frauen flüchten, wurden jedoch vom Ladendetektiv angesprochen und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten.

Den beiden Taschendiebinnen, welche miteinander verwandt sind, wurde folglich die vorläufige Festnahme erklärt. Am heutigen Tag (09.01.2020) ist die Haftvorführung der polizeibekannten 54-jährigen Täterin geplant. Die 16-jährige Komplizin wurde gegen Zahlung einer Sicherheitsleistung entlassen. Die Ermittlungen dauern weiter an.

 

Quelle: Landespolizeiinspektion Gera
Titelbild: Symbolbild (© FooTToo – shutterstock.com)


Ihr Kommentar zu:

Taschendiebinnen auf frischer Tat

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.