18-Jähriger von “Freunden” in seiner Wohnung bedroht und der Freiheit beraubt

Dieburg. Die Polizei hat am Freitag (17.01) vier Tatverdächtige junge Männer, im Alter von 16, 17 und 18 Jahren, vorläufig festgenommen.

Sie stehen im Verdacht in der Nacht zum Donnerstag (16.01) einen 18-jährigen Mann aus Dieburg für mehrere Stunden in seinem Zimmer eingesperrt, attackiert, genötigt und mit einem Messer bedroht zu haben.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand verschafften sich die ehemaligen Freunde unter einem Vorwand Zutritt zur Wohnung in der Henri-Dunant-Straße. Dort sollen sie ihr Opfer bis in die frühen Morgenstunden festgehalten haben.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Darmstadt durchsuchten die Beamten der Ermittlungsgruppe sowie weitere Kräfte der Polizeistation Dieburg, als auch Zivilfahnder mit Unterstützung von zwei Diensthunden, die Wohnungen der vier Tatverdächtigen. Bei der Durchsuchung der Räumlichkeiten konnten die Polizisten Beweismittel sicherstellen, die den Verdacht in diesem Fall erhärteten. Zukünftig müssen sich die vier Tatverdächtigen wegen des Verdachts der Freiheitsberaubung, Bedrohung, Nötigung und Körperverletzung strafrechtlich verantworten.

 

Quelle: Staatsanwaltschaft Darmstadt und Polizeipräsidium Südhessen
Titelbild: Symbolbild © Heiko Kueverling – shutterstock.com


1 Kommentar


  1. Sollte man sich fragen was die Eltern von den Kindern falsch gemacht haben

Ihr Kommentar zu:

18-Jähriger von “Freunden” in seiner Wohnung bedroht und der Freiheit beraubt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.