Schleitheim SH: Mit mehreren Waffen im Gepäck an Grenze erwischt

Am letzten Sonntag, 12. Januar 2020, versuchten zwei Rumänen über den Grenzübergang Schleitheim (SH) in die Schweiz einzureisen.

Bei der Fahrzeugkontrolle fanden Mitarbeitende der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV) mehrere Waffen, darunter eine Pistole und Munition.

Die beiden 28- und 34-jährigen Männer versuchten, ein kleineres Waffenarsenal in die Schweiz zu schmuggeln. Bei der Gepäckkontrolle stellten EZV-Mitarbeitende eine Beretta Kaliber 9mm mit dazu gehöriger Munition, drei Schlagringe, zwei Messer, einen Pfefferspray sowie fünf so genannte bodenknallende Feuerwerkskörper fest. Die beiden Männer und die Waffen wurden der Schaffhauser Polizei übergeben.

Es gehört zum Auftrag der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV), Waren, Personen und Transportmittel lage- und risikoabhängig zu kontrollieren. Aktuell befindet sich die EZV in einer Transformationsphase hin zum Bundesamt für Zoll und Grenzsicherheit (BAZG). Dadurch entsteht ein neues Berufsbild und die Ausbildung in den drei Kontrollbereichen wird dabei vereinheitlicht. So wird die EZV in Zukunft noch besser in der Lage sein, an der Grenze für eine umfassende Sicherheit von Bevölkerung, Wirtschaft und Staat zu sorgen.

 

Quelle: Eidgenössische Zollverwaltung (EZV)
Bildquelle: Eidgenössische Zollverwaltung (EZV)

Was ist los im Kanton Schaffhausen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Schleitheim SH: Mit mehreren Waffen im Gepäck an Grenze erwischt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.