Klosters GR: PW mit Stützmauer kollidiert und auf die Seite gekippt

In der Fraktion Monbiel ist am Sonntag ein Autolenker mit einer Stützmauer kollidiert und sein Fahrzeug ist anschliessend auf die Seite gekippt.

Der Lenker und seine Mitfahrerin verletzten sich dabei leicht.

Der 81-jährige Autolenker fuhr am Sonntag um 14.45 Uhr in Begleitung einer 22-Jährigen auf der Monbielerstrasse talwärts in Richtung Klosters. Unterhalb des Restaurant Höhwald kam ihm ein Personenwagen entgegen. Der 81-Jährige geriet auf der schneebedeckten Strasse rechts neben die Fahrbahn und kollidierte mit einer Stützmauer.

Das Auto kam in Schräglage und kippte auf die Fahrerseite. Die mit rund zehn Mann ausgerückte Feuerwehr Klosters konnte die beiden Leichtverletzen über das Glasdach bergen. Nach der Erstversorgung durch den örtlichen Notarzt und ein Ambulanzteam wurden die beiden ins Spital Schiers transportiert. Am Auto entstand ein Sachschaden von zirka zehntausend Franken.

 

Quelle: Kantonspolizei Graubünden
Bildquelle: Kantonspolizei Graubünden

Was ist los im Kanton Graubünden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Klosters GR: PW mit Stützmauer kollidiert und auf die Seite gekippt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.