Lugano TI: Polizei interveniert bei gewaltsamer Auseinandersetzung

Die Staatsanwaltschaft, die Kantonspolizei und die Polizei der Stadt Lugano berichten, dass heute kurz nach 10.30 Uhr ein Polizeieinsatz in einem Gebäude in der Via Giulio Vicari in Lugano stattgefunden hat.

Nach einer ersten Rekonstruktion und aus Gründen, die durch die polizeilichen Ermittlungen zu ermitteln sind, kam es in einer Wohnung des Gebäudes zu einem Streit zwischen einem 27-jährigen lettischen Staatsbürger, einem 23-jährigen kongolesischen Staatsbürger und einem 18-jährigen Schweizer Bürger, die alle in Lugano wohnen.

Die drei jungen Männer wurden vor Ort festgenommen, und es laufen Untersuchungen, um die Dynamik und die Verantwortung für das Geschehene festzustellen. Der 18-Jährige erlitt kleinere Stichverletzungen. Auch die Retter des Grünen Kreuzes von Lugano griffen an Ort und Stelle ein. Derzeit werden keine weiteren Informationen veröffentlicht.

 

Quelle: Kantonspolizei Tessin
Titelbild: Symbolbild / Marco Scisetti / shutterstock.com

Was ist los im Kanton Tessin?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Lugano TI: Polizei interveniert bei gewaltsamer Auseinandersetzung

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.