Aktuelle Corona-News

Bern BE: Gemeinsame Einsatzzentrale für Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste

Ab 2021 betreiben der Kanton und die Stadt Bern eine gemeinsame kantonale Einsatzzentrale für die Kantonspolizei, die Feuerwehr und die Rettungsdienste.

Am Standort der neuen städtischen Abteilung „Schutz und Rettung Bern“ an der Murtenstrasse 98 in Bern entsteht eine der grössten Einsatzzentralen der Schweiz.

Die künftige Konzentration an einem Ort ermöglicht eine ganzheitliche gemeinsame Einsatzführung, die für alle Beteiligten und insbesondere für die Bevölkerung Vorteile bietet. Die gemeinsame kantonale Einsatzzentrale (KEZ) am Standort von „Schutz und Rettung Bern“ wird auf Ereignisse schneller reagieren und die Notrufe zielgerichteter und qualitativ besser bearbeiten können. Aufgrund der gemeinsamen Einsatzzentrale wird die benötigte technische Infrastruktur weniger komplex und längerfristig werden Kosten gespart. Der Kanton und die Stadt Bern schaffen damit an der Murtenstrasse 98 eine der grössten Einsatzzentralen der Schweiz, mit rund 145‘000 Notrufen und 62‘000 Notrufeinsätzen pro Jahr.

Die Stadt Bern und der Kanton haben die dafür nötigen Voraussetzungen geschaffen. Der Zeitpunkt für eine gemeinsame KEZ ist ideal: Auf Beginn dieses Jahres führte die Stadt Bern die ehemals getrennten Abteilungen Feuerwehr, Zivilschutz und Quartieramt (FZQ) und die Sanitätspolizei Bern zur neuen städtischen Organisation „Schutz und Rettung Bern“ zusammen. Zudem wird die Polizeieinsatzzentrale erneuert. Schliesslich wurden im neuen kantonalen Polizeigesetz auch die gesetzlichen Grundlagen für die KEZ geschaffen. Für die Umnutzung bereits bestehender Räume an der Murtenstrasse 98 wird bis Ende Januar ein Baugesuch eingereicht. Die organisatorische Zusammenarbeit werden der Kanton und die Stadt Bern in einer Vereinbarung regeln.

Damit werden die Einsatzzentralen der drei Blaulichtdisziplinen in zwei gemeinsamen kantonalen Einsatzzentralen in Bern und Biel zusammengefasst. Die Einsatzzentrale in Biel hat den Betrieb bereits im März 2019 erfolgreich aufgenommen.

Titelbild: Die Sicherheitsdirektoren des Kantons und der Stadt Bern, Regierungsrat Philippe Müller (l.) und Gemeinderat Reto Nause an der Murtenstrasse 98 in Bern, wo die gemeinsame Einsatzzentrale geschaffen wird.

 

Quelle: Sicherheitsdirektionen von Stadt und Kanton Bern
Titelbild: Schutz und Rettung Bern

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Bern BE: Gemeinsame Einsatzzentrale für Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.