Brandstiftung – 28-jähriger Iraker bleibt weiterhin in Haft

Sonneberg. Am Morgen des 21.01.2020 wurde bekannt, dass der am gestrigen Tag festgenommene, 28-jährige Iraker, welcher einen Brand in der Gemeinschaftsunterkunft Sonneberg gelegt hatte, weiterhin in Haft bleibt.

Bereits am Montagabend hatte die Staatsanwaltschaft das Delikt in Schwere Brandstiftung einklassifiziert und einen Haftantrag gestellt.

Grund dafür war unter anderem eine, durch den Beschuldigten eingeräumte, Vorbereitungshandlung, sodass der Verbrechenstatbestand begründet werden konnte. Durch das Amtsgericht Sonneberg wurde gestern Abend Haftbefehl erlassen. Der Beschuldigte wurde daraufhin der Justizvollzugsanstalt zugeführt.

 

Quelle: Thüringer Polizei


Ihr Kommentar zu:

Brandstiftung – 28-jähriger Iraker bleibt weiterhin in Haft

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.