Brunnadern SG: Ohne Führerausweis und fahrunfähig Selbstunfall verursacht

Am Mittwoch (22.01.2020), um 13:40 Uhr, hat ein 50-Jähriger mit seinem Auto an der Furtstrasse einen Selbstunfall verursacht.

Die Polizisten der Kantonspolizei St.Gallen stellten fest, dass der Mann in fahrunfähigem Zustand und trotz Entzug des Führerausweises unterwegs war.

Der 50-Jährige fuhr mit seinem Auto von Brunnadern in Richtung Wasserfluh. Bei der Liegenschaft Nr. 75 kam sein Auto rechtsseitig von der Strasse ab. Es touchierte einen Gartenzaun, Briefkästen sowie einen Hydranten und kam schliesslich aufgebockt auf einer Mauer zum Stehen. Der Mann war trotz Entzug seines Führerausweises unterwegs. Er wurde als fahrunfähig eingestuft. Die Staatsanwaltschaft des Kantons St.Gallen verfügte bei ihm die Abnahme einer Blut- und Urinprobe. Der entstandene Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken.



 

Quelle: Kantonspolizei St.Gallen
Bildquelle: Kantonspolizei St.Gallen

Was ist los im Kanton St.Gallen?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Brunnadern SG: Ohne Führerausweis und fahrunfähig Selbstunfall verursacht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.