Menzingen ZG: Lenker (27) 38 km/h zu schnell unterwegs – Führerausweis weg

Die Zuger Polizei hat einen Autolenker erwischt, der innerorts mit 38 Stundenkilometern zu schnell unterwegs war.

Der Führerausweis wurde ihm abgenommen.

Am Mittwochnachmittag (22. Januar 2020) haben Einsatzkräfte der Verkehrspolizei an der Cholrainstrasse in Edlibach (Gemeinde Menzingen) eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Gegen 14:45 Uhr fuhr ein Autolenker mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Neuägeri. Beim Ortsausgang wurde mit dem Laser-Messgerät eine Nettogeschwindigkeit von 88 km/h statt der erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h gemessen.

Der 27-jährige Lenker war damit 38 km/h zu schnell. Ihm wurde der Führerausweis zuhanden der Administrativbehörde (Strassenverkehrsamt) abgenommen. Der Italiener muss sich wegen Missachtung der signalisierten Höchstgeschwindigkeit und weiterer Verkehrsdelikte bei der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verantworten.

 

Quelle: Zuger Polizei
Titelbild: Symbolbild © Zuger Polizei

Was ist los im Kanton Zug?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Menzingen ZG: Lenker (27) 38 km/h zu schnell unterwegs – Führerausweis weg

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.