Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden erhält neue Uniformen

Die 27 Polizistinnen und Polizisten tragen die neuen Uniformen ab Februar 2020.

Die Innerrhoder Kantonspolizei beteiligte sich von Anfang an am bislang grössten Beschaffungsprojekt innerhalb der Schweizer Polizeilandschaft.

Am Projekt beteiligt waren alle Polizeikorps des Ostschweizer Polizeikonkordats (beide Appenzell, Glarus, Graubünden, Schaffhausen, St. Gallen, Thurgau, und die Städte Chur und St. Gallen), Kantonspolizei Zürich und Stadtpolizei Winterthur, die meisten Korps des Polizeikonkordats Nordwestschweiz (Aargau, Basel-Landschaft, Bern und Solothurn) und die SBB-Transportpolizei. Der Projektstart erfolgte im Februar 2015 und wurde Ende März 2019 erfolgreich abgeschlossen. Massgebend für das Design waren die Optik, die Zweckmässigkeit sowie Kostenüberlegungen. Die Schweizerische Textilfachschule wurde beratend ins Projekt eingebunden.

Tragversuche und diverse Materialtests bestätigten die Praxistauglichkeit der neuen Arbeitsuniform. Mit der gemeinsamen Uniformbeschaffung werden künftige Kosten reduziert und die logistische Bewirtschaftung vereinfacht.

Die Uniformen der einzelnen Polizeikorps unterscheiden sich aufgrund von individuell gestalteten Merkmalen wie Badges oder Krawatten. Der stattliche Innerrhoder Bär ziert die Uniformen der Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden also immer noch.




 

Quelle: Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden
Bildquelle: Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden

Was ist los im Kanton Appenzell-Innerrhoden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden erhält neue Uniformen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.