Cham ZG: Zwei Verletzte bei Selbstunfall

Auf der Alten Steinhauserstrasse in Cham geriet ein Autofahrer auf eine Verkehrsinsel und kollidierte mit einem Inselschutzpfosten sowie einer Lichtsignalanlage.

Der Lenker und seine Beifahrerin wurden dabei verletzt.

Am Samstagmorgen (25. Januar 2020), kurz nach 10:00 Uhr, fuhr ein 71-jähriger Autofahrer von der Kreuzung Alpenblick herkommend auf der Alten Steinhauserstrasse in Cham Richtung Hinterbergstrasse. Unmittelbar vor der Verzweigung Alte Steinhauser-/Hinterbergstrasse bemerkte er, dass er auf der Busspur fährt, und wollte deshalb vor der Lichtsignalanlage nach links auf die korrekte Fahrspur fahren. Dabei geriet er auf die Verkehrsinsel, wo er zunächst mit einem Inselschutzpfosten und danach mit der Lichtsignalanlage kollidierte. Der
Pw-Lenker und seine 67-jährige Beifahrerin wurden leicht verletzt und vom Rettungsdienst ins Spital überführt. Am Personenwagen entstand Totalschaden.

Im Einsatz standen Mitarbeiter des Rettungsdienstes Affoltern a.A., des Rettungsdienstes Zug, der Autohilfe Zug und der Zuger Polizei.

 

Quelle: Zuger Polizei
Bildquelle: Zuger Polizei

Was ist los im Kanton Zug?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Cham ZG: Zwei Verletzte bei Selbstunfall

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.