Buchrain LU: Autofahrer trotz Baumkollision und Überschlag nahezu unverletzt

Bei einem Selbstunfall am Sonntagmorgen in Buchrain blieb der Fahrer nahezu unverletzt.

Nachdem das Auto von der Strasse abgekommen war, überschlug es sich und landete auf dem Dach.

Am Sonntag, 26. Januar 2020, 05:20 Uhr, war ein 39-jähriger Autofahrer auf der Ronstrasse in Buchrain unterwegs. Dabei kam er rechts von der Strasse ab, kollidierte mit einem Markierungspfosten, einem Baum und einem Stein. Nachdem das Auto einen weiteren Baum touchiert hatte, überschlug es sich und landete auf dem Dach. Der Fahrzeuglenker wurde leicht an der Hand verletzt. Gemäss ersten eigenen Aussagen hatte der Autofahrer einen Sekundenschlaf erlitten.

Zur Bergung des Fahrzeugs und zur Reinigung der Strasse standen nebst dem Autonotruf die Feuerwehr Buchrain sowie das Zentras im Einsatz. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch nicht bekannt.

 

Quelle: Luzerner Polizei
Titelbild: Luzerner Polizei

Was ist los im Kanton Luzern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Buchrain LU: Autofahrer trotz Baumkollision und Überschlag nahezu unverletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.