Rothrist AG: Mit über 1,4 Promille Auffahrunfall verursacht

Ein Lieferwagenfahrer prallte am Morgen ins Heck eines anderen Fahrzeuges. Der Unfallfahrer, ein 50-jähriger Pole, stand unter Alkoholeinfluss. Personen wurden keine verletzt.

Die Polizei nahm ihm den Führerausweis zu Handen des Strassenverkehrsamtes vorläufig ab.

Am Montagmorgen, 27. Januar 2020, zirka 06.35 Uhr prallten in Rothrist zwei Fahrzeuge zusammen. Ein 50- jähriger Pole aus dem Kanton Bern fuhr mit dem von ihm gelenkten Lieferwagen auf der Neuen Aarburgerstrasse fahrend einem VW Tiguan ins Heck. Beim Unfall gab es keine Verletzten.

Die durch die Kantonspolizei durchgeführte beweissichere Atemalkoholprobe ergab beim 50-jährigen Unfallverursacher einen Wert von über 0,7 mg/l.

Aufgrund dieser Feststellung nahm ihm die Kantonspolizei den Führerausweis umgehend zu Handen der Entzugsbehörde ab.

 

Quelle: Kantonspolizei Aargau
Bildquelle: Kantonspolizei Aargau

Was ist los im Kanton Aargau?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Rothrist AG: Mit über 1,4 Promille Auffahrunfall verursacht

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.