Schwerer Verkehrsunfall – Lkw kracht in Sattelkraftfahrzeug

Leisach/B 100. Am 27. Jänner 2020, gegen 08:55 Uhr, fuhr ein 20-jähriger Österreicher mit einem Sattelkraftfahrzeug auf der Drautalbundesstraße B100 im Ortsgebiet von Leisach-Gries in Richtung Sillian.

Gleichzeitig lenkte ein 36-jähriger Rumäne einen Lkw in die entgegengesetzte Richtung.

Im Fahrzeug befanden sich noch ein 20-jähriger Rumäne und ein 55-jähriger Italiener als Beifahrer. Aus derzeit noch unbekannter Ursache geriet der mit den drei Personen besetzte Lkw auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal in das entgegenkommende Sattelkraftfahrzeug.

Der 36-jährige Rumäne sowie der 55-jährige Italiener wurden durch den Unfall schwer verletzt. Der 20-jährige Rumäne und der 20-jährige Lenker des Sattelkraftfahrzeuges erlitten Verletzungen unbestimmten Grades.

Der Italiener wurde mit dem Hubschrauber in das Krankenhaus in Klagenfurt, die restlichen Unfallbeteiligten mit der Rettung in das Krankenhaus Lienz eingeliefert. An den Fahrzeugen entstand schwerer Sachschaden. Die B100 wurde im Bereich der Unfallstelle für den Zeitraum der Bergungs- und Aufräumarbeiten bis 12:00 Uhr gesperrt. Es wurde eine örtliche Umleitung eingerichtet. Im Einsatz standen die Rettung Lienz mit 6 Fahrzeugen sowie dem Notarzt, die Freiwilligen Feuerwehren Leisach und Lienz mit 8 Fahrzeugen und 42 Mann sowie ein Rettungshubschrauber und die Polizei.

 

Quelle: LPD Tirol
Titelbild: Symbolbild © forma82 – shutterstock.com


Ihr Kommentar zu:

Schwerer Verkehrsunfall – Lkw kracht in Sattelkraftfahrzeug

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.