Aktuelle Corona-News

87-Jährige durchschaut Trickbetrüger

Hagen. Am Mittwoch, 29.01.2020, läutete gegen 15:00 Uhr ein Mann bei einer Hohenlimburgerin.

Er berichtete ihr von einem Wasserrohrbruch im Hause, den er reparieren müsse.

Dazu müssten er und sein Chef, der zweite Tatverdächtige, die Wasserhähne kontrollieren. Zunächst ließ die Frau beide Männer in die Wohnung. Dort gaben die Betrüger vor, Wasserrohre austauschen zu müssen. Dazu sollte die Hohenlimburgerin Wertgegenstände in der Küche deponieren, damit diese nicht beschädigt werden. Hier wurde die 87-Jährige stutzig, verwies die Männer der Wohnung und rief die Polizei. Die Betrüger flohen ohne Beute. Ihr Opfer beschrieb den ersten Täter als zirka 165 cm groß und 50-55 Jahre alt. Er war korpulent, hatte einen dunkelbraunen Haarkranz und trug eine Mechanikerweste mit gelben Leuchtstreifen. Der zweite Täter war zirka 40 Jahre alt, schlank und hatte dunkles, volles Haar. Er war komplett in schwarz und adrett gekleidet. Beide hatten ein südländisches Erscheinungsbild. Hinweise zu den Männern oder einem auffälligen Auto nimmt die Kripo unter 02331 986 2066 entgegen.

 

Quelle: Polizei Hagen
Artikelbild: Symbolbild © sevenMaps – shutterstock.com

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

87-Jährige durchschaut Trickbetrüger

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.