Kiesen BE: Auto kollidiert mit Stützmauer – Lenkerin verletzt

Am Mittwochabend ist in Kiesen ein Auto bei einem Selbstunfall von der Fahrbahn abgekommen und mit einer Stützmauer kollidiert. Die Lenkerin wurde verletzt ins Spital gebracht.

Der Unfallhergang wird untersucht.

Die Meldung zu einem Unfall in Kiesen ging bei der Kantonspolizei Bern am Mittwoch, 29. Januar 2020, kurz vor 16.35 Uhr, ein. Gemäss aktuellen Erkenntnissen fuhr eine Autolenkerin auf der Bernstrasse von Kiesen her in Richtung Wichtrach. Ausgangs Kiesen im Bereich der Bernstrasse 14 geriet das Auto aus noch zu klärenden Gründen rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einer Stützmauer. Anschliessend rollte das Auto einige Meter weiter und kam auf der Fahrbahn zum Stillstand.

Die 49-jährige Autolenkerin wurde beim Unfall verletzt. Nach der Betreuung durch Ersthelfer wurde die Frau von einem Ambulanzteam vor Ort medizinisch versorgt und anschliessend ins Spital gebracht.

Für die Dauer der Unfallarbeiten wurde der Verkehr auf der Bernstrasse während rund einer halben Stunde wechselseitig geführt. Das Auto musste abgeschleppt werden.

Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zum Unfallhergang und den Umständen aufgenommen.

 

Quelle: Kantonspolizei Bern
Titelbild: Symbolbild © Kantonspolizei Bern

Was ist los im Kanton Bern?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Kiesen BE: Auto kollidiert mit Stützmauer – Lenkerin verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.