Chiasso TI: Albaner mit mehreren hundert Gramm Kokain an Grenze angehalten

Das Innenministerium, die Kantonspolizei, der Grenzschutz und die Gemeindepolizei von Chiasso berichten, dass am 30.01.2020 ein 24-jähriger albanischer Staatsbürger mit Wohnsitz in Albanien verhaftet wurde.

Der Mann befand sich an Bord eines Autos mit Tessiner Kennzeichen bei der Einreise in die Schweiz und wurde am Zollübergang Campione d’Italia von den Grenzschutzbeamten angehalten.

Bei der Durchsuchung des Fahrzeugs wurden mehrere hundert Gramm Kokain entdeckt, die im Inneren des Fahrzeugs versteckt waren. Das Vergehen gegen ihn ist ein schwerer Verstoß gegen das Bundesgesetz über Betäubungsmittel. Die Untersuchung wird von Staatsanwalt Zaccaria Akbas koordiniert.

 

Quelle: Kantonspolizei Tessin
Titelbild: Symbolbild / Nagib / shutterstock.com

Was ist los im Kanton Tessin?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!


Ihr Kommentar zu:

Chiasso TI: Albaner mit mehreren hundert Gramm Kokain an Grenze angehalten

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.