Polizei zieht illegalen Schrottsammler aus dem Verkehr

Espelkamp. Bei einer Tempo-Kontrolle auf der L 770 im Raum Espelkamp hat die Polizei am Donnerstag einen illegalen Schrottsammler aus dem Verkehr gezogen.

Auf der Ladefläche des Klein-Lkw befanden sich 10 Kühlschränke und jede Menge Waschmaschinen sowie Elektroherde.

Eine Genehmigung für das Sammeln dieser Geräte konnte der 27-jährige Fahrer aus Garbsen den Beamten des Verkehrsdienstes nicht vorweisen. Weiterhin fehlte eine ordnungsgemäße Kennzeichnung am Fahrzeug. Zudem war der LKW auch noch mit fast einer Tonne deutlich überladen.

Die Beamten sorgten anschließend dafür, dass alle Geräte der gesicherten Entsorgung an der nicht weit entfernt gelegenen Kreisabfall-Verwertungsstelle “Pohlsche Heide” zugeführt wurden. Hier endete auch die Fahrt des 27-Jährigen, da die am Lkw angebrachten Kfz-Kennzeichen zur Entstempelung im Fahndungscomputer der Polizei ausgeschrieben waren.

Da der Mann, er gab sich als selbstständiger Schrotthändler aus, nicht einsichtig war, stellten die Polizisten den Fahrzeugschlüssel zur Verhinderung der Weiterfahrt sicher. Aufgefallen war der Klein-Lkw am Nachmittag, da der Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit die Messstelle der Polizei passiert hatte.

 

Quelle: Polizei Minden-Lübbecke
Bildquelle: Polizei Minden-Lübbecke


Ihr Kommentar zu:

Polizei zieht illegalen Schrottsammler aus dem Verkehr

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.