Sirenentest 2020 im Kanton Uri erfolgreich abgeschlossen

05.02.2020 |  Von  |  Polizeinews, Schweiz, Uri

Am Mittwoch, 5. Februar 2020, fand im Kanton Uri der jährliche Sirenentest statt. Um 13.30 Uhr löste die kantonale Alarmstelle im Werkhof Flüelen das Zeichen „Allgemeiner Alarm“ auf allen stationären Sirenen im Kanton Uri aus. Parallel zur ersten Auslösung des Allgemeinen Alarms wurde über die Alertswiss-Kanäle (Alertswiss-App und –Webseite) eine Test-Alarmierung vorgenommen.

Um 13.45 Uhr erfolgte eine zweite Auslösung des „Allgemeinen Alarms“.

Von 13.30 Uhr bis 14.00 Uhr testeten die Gemeinden gleichzeitig ihre mobilen Sirenen für die Alarmierung der Bevölkerung in Gebieten ausserhalb der Reichweite der stationären Sirenen.

Um 14.15 Uhr löste die kantonale Alarmstelle im Werkhof Flüelen den „Wasseralarm“ auf allen Kombisirenen im Kanton Uri aus. Ein weitere „Wasseralarm“ erfolgte um 15.00 Uhr, der durch die Auslösestelle des Kraftwerks Göschenen initialisiert wurde.

Auf Grund einer ersten Einschätzung kann der Sirenentest als Erfolg gewertet werden. Eine detaillierte Auswertung, die auf den Rückmeldungen aus den Gemeinden basiert, erfolgt in den nächsten Tagen.

Mit dem flächendeckenden Sirenennetz im Kanton Uri kann die Bevölkerung bei drohender Gefahr rasch alarmiert und über Radio informiert werden. Die Betriebs- und Funktionsbereitschaft der Alarmsirenen im Kanton Uri sind gewährleistet.

Das Amt für Bevölkerungsschutz und Militär dankt der Bevölkerung für das Verständnis für die mit der Sirenenkontrolle verbundenen Unannehmlichkeiten.

 

Quelle:  Kantonale Verwaltung Uri
Artikelbild: Symbolbild © Svetocheck – shutterstock.com

Was ist los im Kanton Uri?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Sirenentest 2020 im Kanton Uri erfolgreich abgeschlossen

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.