Sisikon UR: Drei Autos im Tunnel Stutzegg kollidiert – vier Personen verletzt

Am Montag, 10. Februar 2020, kurz nach 19.00 Uhr, fuhr ein Personenwagen mit Urner Kontrollschilder auf der Axenstrasse von Sisikon herkommend Richtung Flüelen.

Im Tunnel Stutzegg geriet der 29-jährige Lenker mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn.

Dabei kam es zu einer Frontalkollision mit einem korrekt entgegenkommenden Personenwagen mit Aargauer Kontrollschilder. Durch die Kollision geriet der in Richtung Sisikon fahrende Personenwagen auf die Gegenfahrbahn. Dabei kam es zu einer Kollision mit einem weiteren Personenwagen mit Urner Kontrollschildern.

Bei dem Unfall wurden zwei Personen leicht und zwei Personen erheblich verletzt. Die Verletzten wurden in das Kantonspital Uri, beziehungsweise in ein ausserkantonales Spital überführt. Der Sachschaden beläuft sich auf rund 50’000 Franken. Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.

Für die Bergungs- und Rettungsarbeiten musste die Axenstrasse für rund zweieinhalb Stunden gesperrt werden.

Im Einsatz standen die Rettungsdienste Nidwalden, Schwyz und Uri, die Feuerwehren Altdorf und Schwyz, das Amt für Betrieb Nationalstrassen, ein privater Abschleppdienst, die Kantonspolizei Schwyz sowie die Kantonspolizei Uri.

 

Quelle: Kapo Uri
Titelbild: Symbolbild © Philipp Ochsner

Was ist los im Kanton Nidwalden?

Melden Sie sich hier bei der Facebook-Kantonsgruppe an!

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Sisikon UR: Drei Autos im Tunnel Stutzegg kollidiert – vier Personen verletzt

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.