Polnische Frau attackiert zwei Gerichtsvollzieher

Wien. Zwei Gerichtsvollzieher verständigten den Notruf, da sie laut eigenen Angaben von einer Frau in einer Wohnung attackiert wurden, bei der eine Pfändung durchzuführen gewesen wäre (Vorfallszeit: 12.02.2020, 14:30 Uhr, Vorfallsort: 3., Dißlergasse).

Die Beamten konnten die Situation vor Ort beruhigen.

Die Pfändung wurde anschließend unter lautstarkem Protest der Frau, einer 27-jährigen polnischen Staatsangehörigen, durchgeführt. Bei dem Vorfall wurden beide Gerichtsvollzieher im Gesichts- und Handbereich leicht verletzt, die Rettung lehnten sie ab. Die 27-Jährige wurde wegen schwerer Körperverletzung und versuchten Widerstands gegen die Staatsgewalt angezeigt.

 

Quelle: LPD Wien
Titelbild: Symbolbild © KH-Pictures – shutterstock.com

Polizei.news Newsletter
[newsletter_signup_form id=1]

Ihr Kommentar zu:

Polnische Frau attackiert zwei Gerichtsvollzieher

Für die Kommentare gilt die Netiquette! Erwünscht sind weder diskriminierende bzw. beleidigende Kommentare noch solche, die zur Platzierung von Werbelinks dienen. Die Agentur belmedia GmbH behält sich vor, Kommentare ggf. nicht zu veröffentlichen.